ASIA CUP: Aus dem Schatten der Fußball-EM treten



Mai 2007 | Rubrik: Aktuell

Der Asienpokal soll mit vielen Neuerungen an Bedeutung gewinnen

Alle zwei Jahre ist es soweit – Sportfans erwarten im gewohnten Wechsel Fußball-WM, Olympische Spiele und Europameisterschaft, Sportveranstaltungen mit Milliarden von Zuschauern weltweit. Diesen Rythmus will der asiatische Fußballverband AFC nun durchbrechen, denn der Asian Cup findet seit 1956 stets stets zeitgleich mit EM und Olympischen Spielen statt. Da europäische Mannschaften beim asiatischen Publikum auf gewaltiges Interesse stoßen – ein Viertel aller Fernsehzuschauer der Europameisterschaft 2004 in Portugal waren in Asien – hofft man durch sein Vorverlegen um ein Jahr, endlich mehr Zuschauer vor den Fernseher zu locken.

Auch wird der Pokal erstmals in mehreren Ländern ausgerichtet, wie das bei EM und WM ja schon erfolgreich probiert wurde. So ist die Asienmeisterschaft in diesem Jahr ein Zugeständnis an fußballbegeisterte Nationen in Südostasien, die selbst über keine starken Mannschaften verfügen: Thailand, Vietnam, Indonesien und Malaysia heißen die Ausrichter des Turniers 2007. Sie sind zugleich die Mannschaften mit den miesesten FIFA-Rankings, Thailand ist mit Platz 122 immerhin die bestplatzierte Mannschaft der vier, Schlusslicht der Veranstaltung ist Malaysia mit Rang 149. Favoriten sind Titelverteidiger Japan (Platz 40), Iran (47), das neu im asiatischen Verbund eingegliederte Australien (48) und die Südkoreaner (51).

Jede der vier Vorrunden-Gruppen wird von einer Ausrichternation besetzt, zudem hat man die vier Favoriten auf alle Gruppen verteilt, um ein ausgewogenes Turnier zu erhalten. Die Spiele der Gruppe A werden in Bangkok ausgetragen, das Eröffnungsspiel am 7. Juli ist die kuriose Begegnung Thailand gegen Irak. Am 16. Juli spielt die thailändische Elf gegen den Gruppenstärksten Australien im Rajamangala Stadion, das wohl bedeutendste Vorrundenspiel des Turniers für Bangkok. Anschließend wird nur noch eine Viertelfinalbegegnung in Thailand ausgetragen, eine Teilnahme des Gastgebers ist allerdings sehr unwahrscheinlich. Endspiel des Asian Cup ist am 29. Juli in Jakarta. (ash)

Text: Alexander Heitkamp

Tags: , ,


Comments are closed.

;